5.3 Systematische Darstellung (In Bearbeitung)

 

 

1 Systematik der Sachgruppen

Der systematische Teil eines Thesaurus ist die Organisation und Darstellung der Deskriptoren unter sachlich-thematischen Aspekten. Neben der alphabetischen und hierarchischen Sicht ist dies der Teil, der für ein Navigieren und Blättern im Vokabularbestand am besten geeignet ist.

 

2 Erläuterung

Das Vokabular zur inhaltlichen Beschreibung der Objekte und Dokumente ist in thematischen Gruppen (Sachgruppen) organisiert. (Sie entsprechen etwa der Facette "conceptual objects" des AAT.) Sie sind hierarchisch strukturiert (i.d.R. bis zur dritten Hierarchiebene) und mit Notationen versehen, die die Anordnung der Gruppen unter sachlichen oder chronologischen etc. Aspekten ermöglicht. Die hierarchische Anordnung der Klassen (Gruppen) erfolgt vom Allgemeinen zum Spezifischen.

 

3 Wie wird der systematische Teil aufgebaut?

In vocnet/xTree wird der Vokabulareintrag "Kategorie" zur Erstellung des systematischen Teils verwendet. Jede Kategorie entspricht einer thematischen Gruppe (auch: Sachgruppe; Fachgebiet)

 

4 Notationen

Kürzel aus drei Buchstaben, mnemotechnisch: Lateinische Abkürzung, um für mehrsprachige Anwendung verständlich zu sein.

 

5 Siehe auch

https://digicult.atlassian.net/wiki/spaces/XTREE/pages/3046539265

 

 

Überarbeitete Fassung systematische Darstellung (in Bearbeitung)

 

1 Definition

Der systematische Teil eines Thesaurus ist die Organisation und Darstellung der Deskriptoren unter sachlich-thematischen Aspekten. Neben der alphabetischen und hierarchischen Sicht ist dies der Teil, der für ein Navigieren und Blättern im Vokabularbestand am besten geeignet ist.

 

2 Terminologie

 

3 Erläuterung

Traditionell haben Thesauri neben einem alphabetischen Teil auch einen sogenannten systematischen Teil, in dem die Schlagwörter in einer sachlich bestimmten Ordnung gruppiert sind. Diese Art der Begriffsgruppierung ähnelt Bibliothekssystematiken, hier auch oft "Sachgruppen" genannt. Andere übliche Bezeichnungen sind "Themen", "Systematikgruppen", "Kategorien" und viele andere. Nähere Informationen gibt es in diesem Handbuch unter → Kategorie.

Der systematische Teil ist meist hierarchisch in übergeordnete und untergeordnete Gruppen (Klassen) strukturiert und oft mit Notationen versehen. Die Systematik kann unter thematischen, chronologischen oder anwendungsspezifischen Aspekten erstellt werden. Die hierarchische Anordnung der Klassen erfolgt üblicherweise vom Allgemeinen zum Spezifischen.

 

4 Beispiele

 

5 Darstellung in xTree

In xTree wird der Vokabulareintrag "Kategorie" zur Erstellung des systematischen Teils verwendet. Jede Kategorie entspricht einer systematischen Gruppe.

 

5.1 Notationen

Kürzel aus drei Buchstaben, mnemotechnisch: Lateinische Abkürzung, um für mehrsprachige Anwendung verständlich zu sein.

 

6 Retrieval

 

8 Quellen und Literatur