5.4 Registerkarte "Mappings"

 

 

 

 

Die Registerkarte “Mappings” befindet sich zwischen den Registerkarten “Relationen” und “Forum”. Die, der Bezeichnung “Mappings”, nachgestellte Zahl in Klammern beschreibt die Anzahl der bereits erstellten Mappings (Beispiel: “Mappings (2)”).

Auf dieser Registerkarte können Beziehungen (Relationen) zwischen bedeutungsähnlichen Begriffen verschiedener Vokabulare hergestellt werden. Diese Beziehung (Relation) wird hergestellt, um eine gemeinsame Nutzung bei der Informationssuche zu ermöglichen. Weitere Informationen zur Bedeutung von Mappings und deren Bearbeitung finden Sie im Thesaurus-Handbuch.

1 Einsehen vorhandener Einträge

Abb. 1: Registerkarte “Mappings”
Durch Anklicken der Registerkarte “Mappings” können vorhandene Mappings eingesehen werden. Standardmäßig sind alle Details ausgeblendet. (Es handelt sich um eine Konfigurationseinstellung, die für jedes Vokabular individuell angepasst werden kann.) Die Mappings werden anhand der Benennung der Zielvokabulare alphabetisch gelistet.

Abb. 2: Registerkarte “Mappings”, Details ein- und ausblenden
Durch Anklicken der Funktionen „Alle schließen“ und “Alle öffnen” können die Details aller Mappings ein- oder ausgeblendet werden. Durch Anklicken des Pfeil-Symbols in der Kopfzeile des jeweiligen Mappings werden die Details des einzelnen Mappings ein- oder ausgeblendet werden.

2 Neues Mapping erstellen

Abb. 3: Registerkarte “Mappings”, Neues Mapping erstellen

Um ein neues Mapping zu erstellen oder ein vorhandenes Mapping zu bearbeiten, muss der Bearbeitungsmodus gewählt werden (Anklicken des Stiftsymbols, siehe https://digicult.atlassian.net/wiki/spaces/XTREE/pages/23527483). Durch Anklicken des grünen Kreuzes mit dem Schriftzug “Weiteres Mapping” wird ein neues, leeres Formular erzeugt.

 

 

Abb. 4: Registerkarte “Mappings”, Datenfelder eines Mappings
Das Formular mit der Kopfzeile “Weiteres Mapping” enthält die in Abschnitt 5 beschriebenen Datenfelder. Es können beliebig viele Mappings erzeugt und durch Anklicken des grünen Häkchensymbols gespeichert werden (siehe https://digicult.atlassian.net/wiki/spaces/XTREE/pages/23527483). Der Schriftzug “Weiteres Mapping” in der Kopfzeile wird nach dem Speichervorgang durch folgende Informationen ersetzt: Zielvokabular, Bezeichnung des Zielbegriffs, Art der Übereinstimmung.

3 Neues Mapping über “Verknüpfungsziele” erstellen

 

Durch Nutzung der Funktion "Verknüpfungsziele" (siehe Menüleiste) besteht die Möglichkeit, das Vokabularelement eines Zielvokabulars per Drag-and-drop mit dem Ausgangsbegriff zu verbinden. Die Angaben zu "Kurztitel des Zielvokabulars", "Identifikator des Zielbegriffs", "Art des Identifikators" und "Bezeichnung des Zielbegriffs" werden automatisch übernommen. Der Wert “unspezifiziert übereinstimmend” ist als “Art der Übereinstimmung” vordefiniert und sollte intellektuell überarbeitet werden (siehe Thesaurus-Handbuch).

Abb. 5: Drop-down-Menü “Verknüpfungsziele”
Um das Vokabularelement eines Zielvokabulars automatisch mit dem Ausgangsbegriff zu verbinden, muss das entsprechende Zielvokabular aus dem https://digicult.atlassian.net/wiki/spaces/XTREE/pages/3320774671 in der Menüleiste ausgewählt werden.

Abb. 6: Ergebnisliste im Suchfenster “Verknüpfungsziele”
Rechts neben dem Bearbeitungsbereich öffnet sich das Suchfenster “Verknüpfungsziele”. Nachdem der zu suchende Begriff in den Suchschlitz eingetragen wurde, wird die Suche durch Anklicken des grünen Pfeilsymbols ausgelöst. Es wird eine Liste mit maximal 25 Ergebnissen pro Seite erzeugt. Die tatsächlich ermittelte Anzahl der Suchergebnisse ist am unteren Ende des Suchfensters abgebildet (Beispiel: “1–25 (128)” d.h. von 128 Ergebnissen werden die ersten 25 Ergebnisse angezeigt). Durch das Anklicken der Plus- und Minussymbole kann in den Ergebnislisten geblättert werden.

Abb. 7: Vokabularelement des Zielvokabulars mit Ausgangsbegriff verbinden
Um das Vokabularelement des Zielvokabulars automatisch mit dem Ausgangsbegriff zu verbinden, muss der ausgewählte Zielbegriff in das Datenfeld “Zielelement hierher ziehen” im Bearbeitungsbereich der Registerkarte “Mappings” gezogen werden.

4 Löschen vorhandener Einträge

Abb. 8: Registerkarte “Mappings”, Löschen vorhandener Mappings
Um einen Mappingeintrag zu löschen, muss der Bearbeitungsmodus gewählt werden (Anklicken des Stiftsymbols, siehe https://digicult.atlassian.net/wiki/spaces/XTREE/pages/23527483). Ein Mapping kann durch Anklicken des roten Kreuzes mit dem Schriftzug “Entfernen” gelöscht werden.

5 Die Datenfelder im Einzelnen

Feldbezeichnung

Feldtyp

Werte der Auswahlliste
Voreingestellte Werte werden fett dargestellt

Hilfetext
Siehe “i”-Symbol neben den Datenfeldern in der Datenbank

Zusätzliche Informationen

Feldbezeichnung

Feldtyp

Werte der Auswahlliste
Voreingestellte Werte werden fett dargestellt

Hilfetext
Siehe “i”-Symbol neben den Datenfeldern in der Datenbank

Zusätzliche Informationen

1

Zielelement hierher ziehen

Drag-and-drop-Zielfeld

-

Durch Nutzung der Funktion "Verknüpfungsziele" (siehe Menüleiste) besteht die Möglichkeit, das Vokabularelement eines Zielvokabulars per Drag-and-drop mit dem Ausgangsbegriff zu verbinden. Die Angaben zu "Kurztitel des Zielvokabulars", "Identifikator des Zielbegriffs", "Art des Identifikators" und "Bezeichnung des Zielbegriffs" werden automatisch übernommen. Informationen zum Mapping finden Sie im Thesaurus-Handbuch.

https://digicult.atlassian.net/wiki/spaces/XTREE/pages/3320774671

 

2

Kurztitel des Zielvokabulars

Kombinationsliste

-

Bitte wählen Sie einen Wert aus der Drop-Down-Liste aus. Durch Nutzung der Funktion "Verknüpfungsziele" (siehe Menüleiste) wird der Wert automatisch eingetragen. Informationen zum Mapping finden Sie im Thesaurus-Handbuch.

3

Keine Übereinstimmung

Checkbox

-

Es konnte keine Übereinstimmung zwischen dem Quellbegriff und einem Vokabularelement im Zielvokabular gefunden werden.

Durch das Aktivieren der Checkbox werden, bis auf “Kurztitel des Zielvokabulars”, alle Datenfelder des Mappingfensters ausgeblendet.

4

Identifikator des Zielbegriffs

Freitextfeld

-

Kennung zur eindeutigen Identifizierung des Zielbegriffes. Tragen Sie den Identifikator des Zielbegriffs bitte in das Freitextfeld ein. Durch Nutzung der Funktion "Verknüpfungsziele" (siehe Menüleiste) wird der Wert automatisch eingetragen.

5

Art des Identifikators

Drop-down-Liste

URI

Bitte wählen Sie die Art des Identifikators des Zielbegriffs aus der Drop-down-Liste aus. Durch Nutzung der Funktion "Verknüpfungsziele" (siehe Menüleiste) wird der Wert automatisch eingetragen.

 

6

Bezeichnung des Zielbegriffs

Freitextfeld

-

Bitte tragen Sie hier die bevorzugte Bezeichnung des Zielbegriffs aus dem Zielvokabular ein. Durch Nutzung der Funktion "Verknüpfungsziele" (siehe Menüleiste) wird der Wert automatisch eingetragen.

 

7

Art der Übereinstimmung

Drop-down-Liste

unspezifiziert übereinstimmend
exakt übereinstimmend (exact)
annähernd übereinstimmend (close)
allgemeiner (broader)
spezifischer (narrower)
verwandt (related)

Angabe, ob der Zielbegriff exakt dieselbe Bedeutung hat wie der Quellbegriff oder ob die Bedeutung zum Beispiel ähnlich oder allgemeiner ist. Bitte wählen Sie die Art der Übereinstimmung aus der Drop-down-Liste aus. Weitere Informationen finden Sie im Thesaurus-Handbuch.

 

8

Letztes Prüfdatum

Kalendersteuerelement

-

Datum der letzten Prüfung zur Übereinstimmung der Vokabularelemente des Ausgangs- und Zielvokabulars. Hinweis: Das Datum aktualisiert sich nicht selbst. Bitte tragen Sie das Datum ein.