Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

Nach Ausschluss der korrekten und der symmetrischen Pseudonymbeziehungen verbleiben 129 Fälle, in denen die Property gndo:pseudonym weder GNDO-konform noch symmetrisch angewandt wird. Hierbei fehlt stets der Rückverweis zum Aussagesubjekt:

Panel
borderColordarkgreen
bgColor#D8EAF2
titleColordarkgreen
borderWidth1
titleBGColor#F7F7F7
borderStylesolid
titleAbfrage


Code Block
languageruby
themeEclipse
linenumberstrue
collapsetrue
PREFIX rdf: <http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#>
PREFIX gnd: <http://d-nb.info/gnd/>
PREFIX gndo: <http://d-nb.info/standards/elementset/gnd#>
#
# Pseudonymbeziehungen ohne Rückverweis.
#
# Alle Instanzen von gndo:pseudonym abzüglich jener mit korrektem
# Rückverweis oder (inkorrektem) symmetrischem Verweis.
#
SELECT * WHERE
{
  
  ?s gndo:pseudonym ?o .
   
 ?s gndo:preferredNameForThePerson ?sname .
    
?o gndo:preferredNameForThePerson ?oname .
    
MINUS { ?s gndo:pseudonym [ gndo:realIdentity ?s ] }
    
MINUS { ?s gndo:pseudonym [ gndo:pseudonym ?s ] }
}

Abfrage ausführen

Einige dieser Fälle gehen darauf zurück, dass die Umkehrbeziehung durch keine der beiden Pseudonymbeziehungen, sondern als unspezifische Personenbeziehung (MARC21: 500 $0 $4=rela) ausgedrückt und diese außerdem nicht in die Linked Data-Repräsentation übernommen wird. In anderen Fällen wird die Beziehung von einem Sammelpseudonym zu den realen Personen nicht in die Linked Data-Repräsentation übernommen, obwohl in MARC21 als 500 $0 $4=nawi angegeben. In anderen Fällen wie http://d-nb.info/gnd/121057313 erscheint der wirkliche Name unter 500 $0 $4=bezb und wird damit zu gndo:professionalRelationship.

...